Herzlich willkommen!

Auf unserer Homepage können Sie sich über unsere Schule und das Unterrichtsgeschehen informieren. Wir möchten Sie auf Schwerpunkte und Besonderheiten unserer Schule hinweisen; hier erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Ereignisse und Projekte.

[weiter lesen]







Zugang Distanzunterricht

Zugang zum Schulportal

Zugang zu MyViko

Skulptur auf den Schulhof der Viktoriaschule
Turmuhr im Schulhof der Viko
Schulhof im Winter

Informationen zur aktuellen Unterrichtsgestaltung

Alle Informationen zur Unterrichtsgestaltung unter Corona finden Sie hier.

Auch nach den Weihnachtsferien gilt wieder die Verpflichtung, eine medizinische Maske auch am Sitzplatz im Unterricht zu tragen. Eine Maskenpflicht besteht somit im gesamten Schulgebäude.
Für die Teilnahme am Unterricht ist für Schülerinnen und Schüler, die nicht geimpft sind oder als genesen gelten, ein negatives Testergebnis erforderlich, das maximal 48 Stunden alt sein darf.

Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule

Sofern die Pandemielage es zulässt, werden wir am Samstag, den 5. Februar 2022, zwischen 8.00 und 13.00 Uhr einen Tag der offenen Tür unter 2GPlus-Bedingungen durchführen. Eine Ticketreservierung wird ab dem 27. Januar möglich sein.

Darüber hinaus bieten wir am Donnerstag, den 10. Februar 2022, einen digitalen Informationsabend an. An diesem stehen wir zwischen 19.00 und 21.00 Uhr für Fragen zur Verfügung. Den Zugangslink stellen wir am 10. Februar zur Verfügung.

Ein (sofern möglich ebenfalls in Präsenz stattfindender) Elternabend, an dem wir über die Bläserklasse bzw. über Französisch als erste Fremdsprache informieren, ist für Mittwoch, den 16. Februar 2022, geplant; auch hierfür wird eine vorherige Anmeldung erforderlich sein, die wir ab dem 7. Februar freischalten.

Die Unterseite unserer Homepage zum Übergang 4/5 finden Sie hier.

Wettbewerb für kreative Schüler*innen der Klassen 5/6/7: Gestaltung des Covers des neuen Schulplaners 2022/23

Hast du Lust, dass ein von dir gestaltetes Bild als Deckblatt des neuen Schulplaners gedruckt wird? Dann reiche bis 04.02.22 deinen Entwurf ein! 

Die besten Motive werden auf MyViko zur Wahl gestellt und mit Sachpreisen im Wert von insgesamt 100,- € belohnt!

Was brauchen wir von dir?

Ein Bildmotiv, das gut auf den neuen Schulplaner passt. Um das Schullogo und die Schrift (Name, Klasse) brauchst du dich nicht unbedingt zu kümmern – aber genug Platz sollte dafür sein. Der Entwurf kann farbig oder schwarz-weiß sein. Das Cover wird im Format DIN A5 gedruckt, aber du kannst es auch in einem größeren Format (A4 oder A3) einreichen, sofern bei Verkleinerung noch alles gut erkennbar ist. Achtung: Am linken Bildrand befindet sich die Spiralbindung und auf der rechten Seite das Verschlussgummiband!

Wer kann dich beraten?

Wende dich gerne an die Kunstlehrkräfte, falls du Tipps bei der Umsetzung deiner Ideen brauchst.

Wo und bis wann kannst du den Entwurf einreichen?

Du kannst den Entwurf in Papierform oder digital einreichen bei allen Kunstlehrkräften oder bei Frau Oth ( ). Der Wettbewerb endet am 04.02.2022.

Wir freuen uns auf deinen Entwurf!

Weihnachtskonzert 2021

Bis kurz vor dem Termin waren wir frohen Mutes, unser Weihnachtskonzert wie geplant durchzuführen. Leider hat uns Corona dann doch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Um dennoch die Ergebnisse der Arbeitsgemeinschaften präsentieren zu können, haben wir die Stücke der einzelnen Ensembles aufgenommen und zu einem Konzert zusammengestellt. Sie finden das Konzert hier.

Musikseminar auf der Burg Breuberg

Müde, aber glücklich kehrten am Freitag rund 60 musizierende Schülerinnen und Schüler mit ihren Musiklehrern vom Musikseminar zurück. 

2 Tage wurde auf der Burg intensiv geprobt, gespielt, getanzt und gelacht. Nach mehreren Stunden Arbeit an Rhythmus, Klang, Intonation und Zusammenspiel fanden sich die Jugendlichen bis spät in den Abend noch zu Einzelproben, Kammermusikensembles, Kartenspielrunden oder Krafttraining zusammen. Die Klassen - und Jahrgangsgrenzen (7-12) waren aufgehoben, was alle sichtlich genossen. 

Ein ganz normales Musikseminar, also? 

Nicht ganz: 

Es durften nur zwei Ensembles - nämlich das Orchester unter der Leitung von Frau Troeger und Herrn Frey und die Big Band unter der Leitung von Herrn Fritsch - mitfahren. Andernfalls hätten die Hygiene- und Abstandsregeln nicht eingehalten werden können. Der Chor kann sich aber auf seine Fahrt im Frühjahr freuen! 

Darüber hinaus wurde direkt vor der Abfahrt und jeden Morgen vor dem Frühstück getestet. Dies nahmen die Musikerinnen und Musiker jedoch sehr gelassen hin, denn alle waren froh, dass das traditionelle Musikseminar überhaupt wieder stattfinden konnte! 

Christina Troeger / viko aktuell / 16.01.2022

Vorlesewettbewerb

Sima Milch gewinnt den Schulentscheid des 63. Vorlesewettbewerbs an der Viktoriaschule

Sima Milch ist die Gewinnerin des Schulentscheids an der Viko! Die Sechstklässlerin aus der 6d setzte sich im 63. Vorlesewettbewerb im Schulentscheid gegen 7 Mitschüler*innen durch. Damit qualifiziert sich die Elfjährige für die nächste Runde des Wettbewerbs – den Stadtentscheid, welcher Ende Januar 2022 startet.

Mit Engagement und Lesefreude übten die Schüler*innen der Klassen 6a-d auch in diesem Jahr fleißig, um vorbereitet und möglichst gelassen anzutreten. Bei wem sitzen die Betonungen am besten? Wer zieht die Zuhörer*innen am stärksten in den Bann? Sima gelang es im entscheidenden Moment besonders gut, den Protagonisten aus dem von ihr ausgewählten Buch „Die Geheimnisse des Nicholas Flamel – Die mächtige Zauberin“ von Michael Scott eine lebendige Stimme zu verleihen. Den zweiten Platz teilen sich Lukas Kimmel und Sophie Baumstark aus der 6a. Dritte wird Emma Drees aus der 6c. Alle Teilnehmer*innen haben mit viel Engagement und Freude am Lesen ihren Text präsentiert. Besonders bei der Präsentation des Fremdtextes „Es ist ein Elch entsprungen“ von Andreas Steinhöfel brillierte Sima durch das flüssige und zugleich interpretierende Vorlesen des adventlichen Textes, wobei sie es sogar schaffte, trotz des unbekannten Textes, Blickkontakt mit den Zuhörer*innen aufzunehmen. Der Vorlesewettbewerb, der in diesem Jahr wie bereits im Jahr zuvor in digitaler Form stattgefunden hat, erfreut sich in der Schulgemeinde großer Beliebtheit. 

Bundesweit nehmen jährlich rund 600.000 Schüler*innen der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb teil. Er ist der größte und traditionsreichste Schülerwettbewerb Deutschlands und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. 

Wir gratulieren Sima und den weiteren Sieger*innen und wünschen ihr für den Stadtentscheid viel Erfolg und allen Schüler*innen der Viko immer viel Spaß beim Lesen. 

Esther Jost und Christoph Lottermann / viko aktuell / 21.12.2021

Biologie mit dem Zeichenblock

Exkursion der Klasse 6c ins Hessische Landesmuseum

Was haben Erdferkel, Hornrabe, Otterschlange und Zwergwal gemeinsam? Sie sind allesamt Wirbeltiere und haben damit ein Innenskelett, das sich in wesentlichen Merkmalen gleicht. Das lernen Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I im Biologie-Unterricht.

Erdferkel, Rabe, Schlange und Wal gleichen einander?? - Wie gut, dass das Hessische Landesmuseum in Fußnähe zur Viktoriaschule liegt, denn man muss ja nicht alles glauben, was einem die Lehrerin erzählt.

Und so sind die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6c und 6d im Dezember jeweils zu einem Unterrichtsgang in die Zoologische Abteilung aufgebrochen, um sich selbst ein Bild zu machen: Entdecken wir den gemeinsamen Grundbauplan der Wirbeltiere? Welche Variationen hat die Natur entwickelt? Lassen sich diese mit der Lebensweise der Tiere erklären? Beim Nachdenken über diese Fragen sind wunderbare Skizzen von Skeletten entstanden, die uns in der Nachbetrachtung viel Freude bereitet haben (denn leicht ist es nicht, das dreidimensionale Skelett einer Giraffe auf ein DIN-A4-Blatt zu bringen, versucht das mal!). Der Grundbauplan aller Wirbeltiere kann nun also aus eigener Anschauung bestätigt werden und über die Variationen desselben, die die Natur hervorgebracht hat, kann man nur staunen.

Anke Hein / viko aktuell / 21.12.2021

Kunst-LK auf Exkursion in Frankfurt

Auf unserer Exkursion in FFM drehte sich alles um moderne und postmoderne Architektur, die Highlights des Tages waren der Omniturm von BIG und die auffallend bunten Wohnungen der Saalgasse.

Der Omniturm der BIG Bürogruppe ist spannend, da er nur ganz wenige Stützen besitzt. Einerseits ist das Hochhaus modern, andererseits ein Hauch dekonstruktivistisch. Gleichzeitig besitzt es noch einen ganz eigenen Stil, da es ungewöhnlich ist, dass Büros und Wohnapartments in einem Gebäude vereint werden. Hier stoßen klassische Moderne und Postmoderne aufeinander.

Anstelle eines einzigen großen Wohngebäudes wollte man in der Saalgasse ganz viele kleine Wohnungen bauen. Denn schon in der Altstadt des Mittelalters waren Grundstücke für Fachwerkhäuser klein und dicht miteinander verwachsen.

Die Wohnungen sind nicht langweilig und monoton, sondern bunt und sehr eigen. Es gibt viele verschiedene Formen, Oberflächen und Details, was den Wohngebäuden Ausdruck verleiht. Schließlich muss Architektur nicht nur rein funktional sein, sondern auch etwas erzählen.

Sara Fazelipour (Q3)

Kunst-LK auf Exkursion in Weil/Rhein

Am Dienstagmorgen, den 5. Oktober, ging es für den Kunst LK der Jahrgangsstufe Q3 nach Weil am Rhein. Nach einer 4-stündigen Busfahrt kamen wir im Museum um 12 Uhr an, wo bereits eine Führung für uns geplant war. Unsere Führung begann am Vitra Design Museum, dem Hauptgebäude von Frank O` Gehry (1989), welches uns durch seine besondere Architektur „Herzlich Willkommen“ hieß. Gleichzeitig ist dieses Gebäude ein sehr bedeutsames Gebäude, denn es ist Frank O` Gehrys erstes Gebäude in Europa. Das Vitra Museum ist ein Museum aus 27 architektonischen Werken verschiedener Architekten, welche teilweise ursprünglich für einen anderen Ort gebaut und auf dem Museumsgelände wieder aufgebaut wurden. Es gehört einem Schweizer Familienunternehmen, welches viele Möbel und vor allem eine große Stuhlsammlung beherbergt. Auf dem Gelände werden stetig neue Bauwerke errichtet. Das Bauwerk, welches uns als nächstes präsentiert wurde, zeigt den Pavillon, welcher dem geodätischen Kuppelprinzip von Richard Buckminster Fuller entsprechend 1975 in Detroit gebaut wurde. Es besteht aus einer Dreieckskonstruktion aus Aluminiumrohren. Im Jahr 2000 wurde dieses Gebäude in Weil am Rhein errichtet und wird heute häufig für Konferenzen und Partys, speziell auch für Hochzeiten, gebucht. Die Größe des Pavillons ist überwältigend. Hinter dem Pavillon entsteht ein „neues“ Gebäude aus dem Jahr 1965, welches in Japan abgebaut wurde und hier als ein Umbrella House (sog. Tiny House) wieder aufgebaut wird. Als nächstes sahen wir eine ehemalige Tankstelle nach dem Modul von Jean Prouvé, deren Rückseite mit Wellblech und Aluminium verkleidet ist. Nach einem Brand im Jahr 1981 wurden neue Produktionshallen von Nicholas Grimshaw erschaffen. Dieses Gebäude, aus horizontal gewelltem Blech mit runden Ecken konnten wir als nächstes betrachten. Weitere bedeutsame Bauwerke stellen die „Fire Station“ von Zaha Hadid und das Factory Building von Álvaro Siza dar. Sizas besondere höhenverstellbare Regenüberdachungskonstruktion lenkt dabei den Blick auf die Feuerwache. Hadids dekonstruktivistisches Gebäude machte sie über Nacht berühmt. Weiter ging es zum größten Bauwerk des Campus einem fast kreisrunden Gebäude, dessen Fassade aus Plexiglasplatten besteht. Einen beeindruckenden Anblick bot uns das Vitra Haus, das speziell als Showroom und Flagshipstore für die Produkte des Schweizer Möbelherstellers erbaut wurde. Über einen Zick-Zack Pfad gelangten wir zu unserem letzten Besichtigungspunkt, dem Bauwerk von Tadao Ando, welches durch seinen klaren und geordneten Baustil und seine aus rechteckigen glatten bestehende Fassade mit jeweils 6 Löchern an eine japanische Strohmatte erinnern soll. Zwei Stunden später verließen wir das Museum und nahmen besondere architektonische Eindrücke mit.

Zugänge Distanzunterricht

Zugang zum Schulportal

Zugang zu MyViko

Archiv

Ältere Beiträge können im Archiv eingesehen werden.

Aktuelle Termine

Beim Online-Shopping nebenbei die Viko unterstützen?

Mit Ihren Online-Einkäufen können Sie die Viko unterstützen. Ohne Aufwand und zusätzliche Kosten. Büro- und Schulmaterial, Bahntickets, MP3-Downloads uvm. Einfach beim nächsten Online-Einkauf über den Link www.bildungsspender.de/viko-darmstadt zum Shop Ihrer Wahl (über 1700 Shops machen mit) gehen.
Weitere Infos zum Bildungsspender

Tag der offenen Tür

Samstag, 05.02.2022

Infoabend Musik-/Französisch

Mittwoch, 16.02.2022

Informationen zur Anmeldung folgen