Herzlich willkommen!

Auf unserer Homepage können Sie sich über unsere Schule und das Unterrichtsgeschehen informieren. Wir möchten Sie auf Schwerpunkte und Besonderheiten unserer Schule hinweisen; hier erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Ereignisse und Projekte.

[weiter lesen]







Zugang Distanzunterricht

Zugang zum Schulportal

Zugang zu MyViko

Skulptur auf den Schulhof der Viktoriaschule
Turmuhr im Schulhof der Viko
Schulhof im Winter

Corona - Informationen und Downloads

Unterricht ab dem 19. April 2021

Aufgrund der aktuellen Pandemielage verbleiben die Jahrgangsstufen 7 bis 9 sowie die E-Phase auch weiterhin im Distanzunterricht.

Die Jahrgangsstufen 5 und 6 sowie die Q2 werden in der gleichen Weise wie bisher unterrichtet. Allerdings muss der Nachweis eines negativen Coronatests erbracht werden. Dies kann entweder durch die Vorlage einer Bestätigung eines Bürgertests, der nicht älter als 72 Stunden ist, oder die Teilnahme an einem Selbsttest in der Schule erfolgen. Um am Selbsttest in der Schule teilnehmen zu können, muss jedoch die notwendige Einwilligungserklärung vorliegen. 

Hinweise zu den Abiturprüfungen können die Abiturientinnen und Abiturienten direkt über den Jahrgangskurs in MyViko einsehen.

Auf dem gesamten Schulgelände muss nach wie vor eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden, ideralerweise eine medizinische Maske - auch im Unterricht! 

SC / viko aktuell / 16.04.2021

Zugänge Distanzunterricht

Zugang zum Schulportal

Zugang zu MyViko

Im Gespräch bleiben

Am 5. März durfte unsere Klasse 8b mit Henriette Kretz – einer Zeitzeugin des Holocausts – über ihr Leben und das Erlebte sprechen. Normalerweise finden solche Gespräche an den Schulen direkt statt, doch wegen der Corona-Pandemie war dies nicht möglich. Wir trafen uns daher in einer Videokonferenz mit ihr. Das Treffen wurde von unserer Lehrerin, Frau Kapelke, organsiert.

Anfangs erhielten wir ein paar Informationen über Henriette Kretz und bekamen eine Landkarte zu sehen, auf der die Orte abgebildet waren, an denen Henriette lebte. Anschließend erzählte uns Henriette über ihre Vergangenheit: Sie wurde 1934 geboren und erinnert sich an normale erste Lebensjahre ihrer Kindheit mit sehr schönen Momenten. Doch eines Tages hörte sie Schüsse, wodurch ihr bewusst wurde, dass ein Krieg begonnen hatte. Von da an war ihr Leben, wie auch das der anderen Juden, sehr eingeschränkt. Henriette und ihre Eltern mussten oft vor deutschen Soldaten fliehen und sich immer wieder erneut verstecken. Eines Tages wurden sie in ihrem Versteck gefunden. Henriette lief weg. Sie hörte Schüsse…. und dann die Schreie ihrer Eltern verstummen, wodurch sie wusste, dass sie keine Eltern mehr hat. Henriette wurde in einem Waisenhaus aufgenommen und konnte sich dort bis Kriegsende verstecken.

Ich persönlich finde besonders erschreckend, dass die Juden verfolgt und umgebracht wurden, nur weil sie aufgrund ihrer Religion als anders empfunden wurden. Insgesamt finde ich alles, was Henriette uns erzählte, sehr bewegend und ich bin sehr dankbar, dass wir Henriette kennenlernen durften und sie ihre Geschichte mit uns teilte. Mir ist bewusst geworden, dass es etwas sehr Besonderes ist, dass wir dieses Gespräch führen konnten, da es bald nicht mehr möglich sein wird, mit Zeitzeuginnen oder Zeitzeugen in Kontakt zu kommen.

Text: H. Kaiser (8b), Hinweis zum Foto von Henriette Kretz: Henriette Kretz, 2019 © Olaf Kosinsky (kosinsky.eu), Licence: CC BY-SA 3.0-de, SK / viko aktuell / 20.03.2021

Und hätte es das Coronavirus niemals gegeben...

... wäre dieses Gedicht von Armin K. (Q2) nicht entstanden!

SK / viko aktuell / 26.03.2021

Online-Angebot der VILLA

Die VILLA bietet ab kommender Woche am Nachmittag die Möglichkeit an, online in den Austausch zu kommen, gemeinsam (Haus)Aufgaben zu erledigen oder Fragen zu Unterrichtsinhalten zu klären. Das Angebot findet zu den Zeiten statt, zu denen normalerweise die Betreuung angeboten wird, richtet sich aber an alle Schülerinnen und Schüler der fünften bis siebten Klasse unabhängig davon, ob sie bislang in der Betreuung angemeldet waren.

Archiv

Ältere Beiträge können im Archiv eingesehen werden.

Aktuelle Termine

Beim Online-Shopping nebenbei die Viko unterstützen?

Mit Ihren Online-Einkäufen können Sie die Viko unterstützen. Ohne Aufwand und zusätzliche Kosten. Büro- und Schulmaterial, Bahntickets, MP3-Downloads uvm. Einfach beim nächsten Online-Einkauf über den Link www.bildungsspender.de/viko-darmstadt zum Shop Ihrer Wahl (über 1700 Shops machen mit) gehen.
Weitere Infos zum Bildungsspender

Informationsabende zum Übergang 4/5

Infoabend für allgemeine Fragen
Donnerstag, 04.02.202, 19.00 - 21.00 Uhr

Infoabend zur Musikklasse
Mittwoch, 17. Februar 2021, 19.00 und 20.15 Uhr