Allgemeine Infos zum Schüleraustausch

Eine Übersicht

Die Viktoriaschule pflegt seit vielen Jahren intensive Schulpartnerschaften mit westeuropäischen Ländern sowie Australien. Auch der Bezug zu Osteuropa wurde schon früh aufgenommen, zunächst durch Fahrten nach Polen im Rahmen der „Aktion Sühnezeichen“, später, seit der Auflösung des Ostblocks, durch Verbindungen nach Lettland (Ljepaja), Ungarn (Budapest) und die Ukraine.

Die Schwerpunkte der Austauschfahrten liegen selbstverständlich nicht im touristischen Bereich, sondern sie dienen der Erweiterung der Fremdsprachenkompetenz, der kulturellen und politischen Bildung sowie der Persönlichkeitsentwicklung. Die Schüler und Schülerinnen sind während der Austauschfahrten in Familien untergebracht und nehmen, soweit möglich, im Gastland auch am Unterrichtsgeschehen teil.

Darüber hinaus hat die Viktoriaschule neue Formen der kulturellen und sprachlichen Begegnung entwickelt: Eine Drittortbegegnung mit französischsprachigen Schülern in Süddeutschland fördert vor allem die Anwendung der Fremdsprachenkenntnisse.

Ein Individualaustausch mit Frankreich wird von den Jugendlichen eigenständig organisiert und setzt die Bereitschaft voraus, sich ohne Lehrerbegleitung in einer neuen Umgebung zurechtzufinden.

Pro Jahr nehmen ca. 100 Schüler und Schülerinnen an einem Austausch teil.

Folgende Austauschfahrten werden angeboten:

Land

Stadt

Teilnehmer

Organisatorische Hinweise

England

Chesterfield
 

aus allen Klassen 8

Austausch - im jährlichen Wechsel mit der Canterbury-Fahrt - nächste Fahrt 2019

 

Canterbury
(im jährlichen Wechsel. 2014: Canterbury)

aus allen Klassen 8

landeskundliche Fahrt - im jährlichen Wechsel mit dem Chesterfield-Austausch - nächste Fahrt 2018

  Chesterfield E-Phase zweiwöchiges Praktikum für 7-10 Schülerinnen und Schüler

Frankreich

Clermont-Ferrand

Klasse 7 (F)

geschlossener Teilnehmerkreis

 

Genf

Klasse 7b,c,d Drittortbegegnung mit Genfer Schülern in Lörrach
  Buc/Versailles Klassen 8-E Individualaustausch

 

Bourg-la-Reine Klassen 7 und 8 Austausch

Ungarn

Budapest Klassen 9,10,E alle zwei Jahre - nächste Fahrt 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht über den Ungarnaustausch 2012

Nachdem wir in Deutschland im Juni 2012 Besuch von unseren Austauschschülern gekommen hatten, die auf unsere ungarische Partnerschule, das DNG, gehen und die wir zunächst nur von Steckbriefen und Mails kannten, stand Anfang Oktober der Rückbesuch nach Ungarn an.

Für die meisten verlief die Woche in Ungarn anders als gedacht, aber gleichzeitig auch viel besser. Wie wir bereits in Deutschland feststellen konnten, sind Ungarn äußerst freundlich, doch die Gastfreundlichkeit, die uns nach unserer Ankunft in Budapest entgegengebracht wurde, überstieg die Vorstellungskraft eines jeden! Die Herzlichkeit der ungarischen Familien ließ die Nervosität der meisten schnell verfliegen und brach damit auch das letzte Eis, sodass einer schönen gemeinsamen Woche nichts mehr im Wege stand.

Aus dieser gedacht schönen Woche wurde schließlich eine wunderschöne, unvergessliche Zeit mit vielen interessanten, aber auch anstrengenden Erlebnissen. Da die Ungarn sehr gut Deutsch sprachen, konnten wir auch nicht wirklich von Kommunikationsproblemen sprechen. Im Wesentlichen kann man über die Sehenswürdigkeiten Budapests sagen, dass sie treppen- und/oder goldhaltig waren. Für alle gab es viel zu lachen und teilweise sind auch richtige Freundschaften entstanden (Rückbesuche schon in Planung).

In der Schule gab es auch einige Dinge, wie z.B. den Unterricht mit der geteilten Klasse, in dem folglich parallel unterrichtet wird, womit sich einige von uns gerne angefreundet hätten. Trotzdem waren wir uns alle einig, dass der Unterricht in Ungarn strenger und leistungsfordernder ist und die Schüler trotzdem in kürzerer Zeit mehr lernen müssen als wir.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es ein gelungener Besuch war, bei dem wir Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Kulturen kennen lernen konnten, gleichzeitig aber auch viel Spaß hatten. Der Großteil der teilnehmerinnen und Teilnehmer empfiehlt den Besuch in Ungarn unbedingt weiter! (Trotz allem gilt wie immer: Ausnahmen bestätigen die Regel!)

Von Eva Breitwieser

“And yet another sunny day! You must have brought the weather with you.“

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen zeigte sich England während unseres Besuchs in Chesterfield von seiner besten Seite. Neben einem typischen Schultag und dem Alltag in den britischen Gastfamilien gewannen wir einen Einblick in das mondäne Leben der Familie des Grafen von Devonshire beim Besuch ihres Anwesens Chatsworth House, während der Ausflug zur Quarry Bank Mill und des National Mining Museums uns auf eindrucksvolle Weise die historische Bedeutung der Region seit der Zeit der industriellen Revolution verdeutlichte. Nachdem unsere englischen Gastgeber so oft betont hatten, wie ungewöhnlich sonnig es während unsere Aufenthaltes war, regnete es (endlich) am Abreisetag. Very British! Text: U. Keller

 SK / viko aktuell / 26.06.2017

Trip to Canterbury

Am 28.06.2016 sind wir um 6:00 Uhr (!) morgens von der Viktoriaschule aus abgefahren. Alle waren müde, aber waren doch sehr gespannt! 35 Schüler und Schülerinnen der 8.Klassen wurden für die Fahrt nach Canterbury - England - ausgelost! Die Fahrt wurde von Frau Mayer organisiert und als Begleitung sind Frau Volz und Herr Franz mitgekommen. Wir fuhren lange, bis wir an einer Passkontrolle aussteigen mussten. Mit der Fähre waren wir eineinhalb Stunden unterwegs auf die Insel. Am Ende der Fahrt übers Meer konnte man, die für Canterbury sehr bekannten, weißen Klippen sehen. Natürlich wurden davon, und auch vom Meer viele Fotos gemacht. Anschließend sind wir mit dem Bus nach Canterbury zu unserem Hostel gefahren. Abends gab´s dann noch Pizza!

Montagmorgen genossen wir dann ein einfaches, süßes Frühstück. Danach sind wir direkt in die Stadt gelaufen und hatten eine Führung. Wir haben dann noch die, für Canterbury sehr bekannte, Kathedrale und die Kings School angeguckt. Dann ging`s los mit Freizeit bzw. eher mit der Fotorally. Wir sollten Menschen mit coolen Style, einer Mütze, einem Mantel, Leute in unserem Alter und vieles mehr ansprechen und ein Foto von ihnen machen. Es ging wieder ins Hostel, wo wir für die Busfahrt nach Rye und Hastings gepackt haben. Rye ist eine kleine, sehr schöne Stadt, mit vielen kleinen hübschen Gässchen. Am Anfang waren wir in einem Souvenirshop, in dem wir einiges über die Entstehung von Rye erfahren haben, mithilfe von einem Miniaturmodell. Danach durften wir wieder in kleinen Gruppen das Städtchen erkunden. Später dann, in Hastings, war das Wetter leider sehr englisch, sodass wir letztlich nur am Meer waren, was allerdings auch sehr schön war!

Am Mittwoch sind wir um 10 Uhr morgens zum nächsten Hostel in London gefahren. Dort wurden schnell Koffer abgelegt und Zimmereinteilungen besprochen. Danach ging es mit der U-Bahn nach London City und die große Sightseeingtour begann. Wir haben den Big Ben, die Tower-Bridge, Westminster Abbey, den Buckingham Palace und das London Eye besichtigen können. Außerdem haben wir einen Rundgang der kostenlosen Ausstellung der Tate Gallery of Modern Art gemacht. Zwischendurch waren wir noch auf dem „Borrow Market“, bei dem Essen verschiedenster Art angeboten wird. Als es dunkel wurde, haben wir den Abend am Piccadilly Circus ausklingen lassen. Wir durften uns selbstständig um unser Abendessen kümmern. Alles in allem hat uns der Tag sehr viel Spaß gemacht und gut gefallen! Am letzten Tag sind wir wieder in die Innenstadt gefahren, in der wir einen kleinen Teil von „China Town“ gesehen haben. Wir durften für drei Stunden, in Kleingruppen, in der Oxfordstreet shoppen gehen. Danach sind wir wieder ins Hostel gefahren und haben unsere Sachen bereit zur Abreise gemacht. England wir kommen wieder!  Melisa, Sarah, Charlotte (8c)

SK / viko aktuell / 24.3.2016

Aktuelle Termine

Listenansicht Monatsansicht
Mo 21.01.2019 - Di 22.01.2019
Zeugniskonferenzen, der Nachmittagsunterricht entfällt

Sa 26.01.2019
Tag der offenen Tür

Beginn 8:30

Fr 01.02.2019
Zeugnisausgabe

Mi 06.02.2019
Elterninformationsabend Französisch als 1. Fremdsprache/Musik-Klasse

Beginn 19.30, Raum 303

Fr 15.02.2019
Elternsprechtag

Weitere Termine