Skulptur auf den Schulhof der Viktoriaschule
Turmuhr im Schulhof der Viko
Schulhof im Winter

Allgemeine Infos zum Schüleraustausch

Eine Übersicht

Die Viktoriaschule pflegt seit vielen Jahren intensive Schulpartnerschaften mit westeuropäischen Ländern sowie Australien. Auch der Bezug zu Osteuropa wurde schon früh aufgenommen, zunächst durch Fahrten nach Polen im Rahmen der „Aktion Sühnezeichen“, später, seit der Auflösung des Ostblocks, durch Verbindungen nach Lettland (Ljepaja), Ungarn (Budapest) und die Ukraine.

Die Schwerpunkte der Austauschfahrten liegen selbstverständlich nicht im touristischen Bereich, sondern sie dienen der Erweiterung der Fremdsprachenkompetenz, der kulturellen und politischen Bildung sowie der Persönlichkeitsentwicklung. Die Schüler und Schülerinnen sind während der Austauschfahrten in Familien untergebracht und nehmen, soweit möglich, im Gastland auch am Unterrichtsgeschehen teil.

Darüber hinaus hat die Viktoriaschule neue Formen der kulturellen und sprachlichen Begegnung entwickelt: Eine Drittortbegegnung mit französischsprachigen Schülern in Süddeutschland fördert vor allem die Anwendung der Fremdsprachenkenntnisse. Ein Individualaustausch mit Frankreich wird von den Jugendlichen eigenständig organisiert und setzt die Bereitschaft voraus, sich ohne Lehrerbegleitung in einer neuen Umgebung zurechtzufinden. Pro Jahr nehmen ca. 100 Schüler und Schülerinnen an einem Austausch teil.

Folgende Austauschfahrten werden angeboten:

Land

Stadt

Teilnehmer

Organisatorische Hinweise

England

Chesterfield
 

aus allen Klassen 8

Austausch - im jährlichen Wechsel mit der Canterbury-Fahrt - nächste Fahrt hoffentlich 2021

 

Canterbury
 

aus allen Klassen 8

landeskundliche Fahrt - im jährlichen Wechsel mit dem Chesterfield-Austausch - nächste Fahrt 2022

  Chesterfield E-Phase zweiwöchiges Praktikum für 7-10 Schülerinnen und Schüler

Frankreich

Bourg-la-Reine

Klasse 7 und 8

geschlossener Teilnehmerkreis

Besuch aus F am Ende der Klasse 7, Besuch in F zu Beginn der Klasse 8

 

Genf

Klasse 7 Drittortbegegnung mit Genfer Schülern in Lörrach
  Buc/Versailles Klassen 8-E Individualaustausch, Vermittlung von Austauschpartnern durch die Schule, Betreuung vor Ort durch deutschsprachige Kollegin, individuelle Anreise und Dauer

 

     

Ungarn

Budapest Klassen 10,E alle zwei Jahre

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressionen vom Chesterfieldaustausch 2019

Im März besuchten 18 Schülerinnen und Schüler der Viko ihre englischen Austauschpartner von der Brookfield Community School in Chesterfield. Im Rahmen des zehntägigen Aufenthalts hatten sie die Möglichkeit, den Unterricht der Partnerschule zu besuchen, pittoreskee Orte wie York und das in den Derbyshire Dales gelegene beschauliche Bakewell kennenzulernen oder auch bei einem Besuch des Thackrey Museum of Medicine in Leeds in die Geschichte der Medizin einzutauchen.

Voller neuer Eindrücke über die Gepflogenheiten der Engländer und gewonnener Erkenntnisse über in die eigene Sprachkompetenz fand schließlich die Rückreise statt, auf der sich die Gespräche bereits um das baldige Wiedersehen im Mai und mögliche Pläne für das gemeinsame Programm in Darmstadt drehten. Ein wahrhaft gelungener Austausch!

Trip to Canterbury

Am 28.06.2016 sind wir um 6:00 Uhr (!) morgens von der Viktoriaschule aus abgefahren. Alle waren müde, aber waren doch sehr gespannt! 35 Schüler und Schülerinnen der 8.Klassen wurden für die Fahrt nach Canterbury - England - ausgelost! Die Fahrt wurde von Frau Mayer organisiert und als Begleitung sind Frau Volz und Herr Franz mitgekommen. Wir fuhren lange, bis wir an einer Passkontrolle aussteigen mussten. Mit der Fähre waren wir eineinhalb Stunden unterwegs auf die Insel. Am Ende der Fahrt übers Meer konnte man, die für Canterbury sehr bekannten, weißen Klippen sehen. Natürlich wurden davon, und auch vom Meer viele Fotos gemacht. Anschließend sind wir mit dem Bus nach Canterbury zu unserem Hostel gefahren. Abends gab´s dann noch Pizza!

Montagmorgen genossen wir dann ein einfaches, süßes Frühstück. Danach sind wir direkt in die Stadt gelaufen und hatten eine Führung. Wir haben dann noch die, für Canterbury sehr bekannte, Kathedrale und die Kings School angeguckt. Dann ging`s los mit Freizeit bzw. eher mit der Fotorally. Wir sollten Menschen mit coolen Style, einer Mütze, einem Mantel, Leute in unserem Alter und vieles mehr ansprechen und ein Foto von ihnen machen. Es ging wieder ins Hostel, wo wir für die Busfahrt nach Rye und Hastings gepackt haben. Rye ist eine kleine, sehr schöne Stadt, mit vielen kleinen hübschen Gässchen. Am Anfang waren wir in einem Souvenirshop, in dem wir einiges über die Entstehung von Rye erfahren haben, mithilfe von einem Miniaturmodell. Danach durften wir wieder in kleinen Gruppen das Städtchen erkunden. Später dann, in Hastings, war das Wetter leider sehr englisch, sodass wir letztlich nur am Meer waren, was allerdings auch sehr schön war!

Am Mittwoch sind wir um 10 Uhr morgens zum nächsten Hostel in London gefahren. Dort wurden schnell Koffer abgelegt und Zimmereinteilungen besprochen. Danach ging es mit der U-Bahn nach London City und die große Sightseeingtour begann. Wir haben den Big Ben, die Tower-Bridge, Westminster Abbey, den Buckingham Palace und das London Eye besichtigen können. Außerdem haben wir einen Rundgang der kostenlosen Ausstellung der Tate Gallery of Modern Art gemacht. Zwischendurch waren wir noch auf dem „Borrow Market“, bei dem Essen verschiedenster Art angeboten wird. Als es dunkel wurde, haben wir den Abend am Piccadilly Circus ausklingen lassen. Wir durften uns selbstständig um unser Abendessen kümmern. Alles in allem hat uns der Tag sehr viel Spaß gemacht und gut gefallen! Am letzten Tag sind wir wieder in die Innenstadt gefahren, in der wir einen kleinen Teil von „China Town“ gesehen haben. Wir durften für drei Stunden, in Kleingruppen, in der Oxfordstreet shoppen gehen. Danach sind wir wieder ins Hostel gefahren und haben unsere Sachen bereit zur Abreise gemacht. England wir kommen wieder!  Melisa, Sarah, Charlotte (8c)

Austauschfahrt Ungarn

Die Viktoriaschule führt seit 2003 einen Austausch mit dem Nemet Nemzetiségi-Gymnasium (Deutsches Nationalitätengymnasium, http://www.dng-bp.hu/index.php/de/citromail.html) in Budapest durch. Dieses Gymnasium ist eine Schule ab Klasse 9, in der Deutsch als erste Fremdsprache und verstärkt unterrichtet wird (etwa entsprechend den bilingualen Zweigen an deutschen Schulen), sodass die ungarischen SchülerInnen über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen.

Da es sich um einen interkulturellen Austausch in deutscher Sprache handelt, ist das Projekt an kein Schulfach angebunden und wird im regelmäßigen Wechsel von verschiedenen Lehrkräften aller Fächer organisiert. Alle zwei Jahre findet dieser Austausch statt und beginnt für die SchülerInnen der Viktoriaschule in der 10. Klasse. Die ungarischen Gäste kommen zum Ende des Schuljahres (zwischen Oster- und Sommerferien) für eine Woche zu Besuch. Der Rückbesuch findet in der Einführungsphase erstes Halbjahr (E1) statt.

Der Schwerpunkt dieses Austausches liegt für unsere SchülerInnen nicht im sprachlichen Bereich. Sie haben hingegen die große Chance, Einblicke in ein Land und dessen Kultur auch im familiären Bereich zu gewinnen, wie man es sonst als Tourist nur schwer erfahren könnte. Über den Kontakt mit den ungarischen Austauschpartnern haben sie die Möglichkeit, deren Schulalltag, Alltag, Kultur, Gemeinsamkeiten und auch Fremdes zu entdecken. Umge­kehrt werden sie den AustauschpartnerInnen behilflich sein, Deutschland kennenzulernen. Der Austausch beinhaltet eine gegenseitige Aufnahme der SchülerInnen in der eigenen Familie im jeweiligen Land und dauert ca. 8 Tage. Das Programm in Budapest ist sehr abwechslungsreich und immer anders. Besuchte Sehenswürdigkeit in den letzten Jahren waren: die Stadt Budapest in einen Stadtrundgang erleben, ungarische Geschichte kennenlernen im Terrorhaus und der jüdischen Synagoge, Besuch des ungarischen Parlaments oder auch des „Sisi-Schlosses“ Gödöllö, oder eine Drachenbootsfahrt auf der Donau. Man kann auch Kürtőskalács, Pörkölt und Lángos probieren. Wie wäre ein  Besuch in einem der vielen gemütlichen Kaffeehäusern Budapests?  

Aktuelle Termine