Skulptur auf den Schulhof der Viktoriaschule
Turmuhr im Schulhof der Viko
Schulhof im Winter

Musik

Die Viktoriaschule ist vom Hessischen Kultusministerium als Schule mit Schwerpunkt Musik anerkannt. Dies zeigt sich in den vielfältigen Musikangeboten im Unterricht wie beispielsweise dem Leistungskurs Musik, aber auch darüber hinaus.

So haben wir in jedem Jahrgang eine Musikklasse – wechselweise handelt es sich dabei um eine Streicher- oder Bläserklasse. Im kommenden Schuljahr 2021/22 wird eine Streicherklasse neu beginnen. 

Informationen zur Streicherklasse erhalten Sie auf der entsprechenden Unterseite. Außerdem können Sie sich am Mittwoch, den 17. Februar 2020, digital über den konkreten Ablauf informieren. Hierfür gibt es zwei Zeitfenster, von 19.00 bis ca. 20.00 Uhr oder von 20.15 bis ca. 21.15 Uhr. Jeweils zu Beginn wird das Konzept der Streicherklasse in einer Kurzpräsentation vorgestellt, danach können Sie Fragen stellen. Den Link zu den jeweiligen digitalen Räumen stellen wir am 17. Februar auf unserer Homepage zur Verfügung.

Bläserklasse auf Klassenfahrt
Bläserklasse auf Klassenfahrt
Streicherklasse beim Auftritt
Streicherklasse beim Auftritt

Neben den musikalischen Unterrichtsangeboten gibt es an der Viktoriaschule zahlreiche musikalische Arbeitsgemeinschaften:

  • Chöre für die Klassen 5 und 6 sowie den Schulchor

Schulchor beim Aufwärmen
Schulchor beim Aufwärmen

  • Junior-Blasorchester, Junior-Streichorchester sowie Schulorchester

Junior-Blasorchester
Junior-Blasorchester

 

Orchester
Orchester

  • Big Band

Big Band
Big Band

  • Percussion-AGs für die Klassen 5, 6 und 7 sowie ab Klasse 8

Percussion-AG ab Kl. 8
Percussion-AG ab Kl. 8

Bläsermusik als Studioaufnahme: „Die Glorreichen7“

Das „gefährlichste Hobby der Welt“ – derzeit gehört neben dem Chorsingen auch das Spielen in einem Blasinstrumentenensemble dazu.

Deshalb konnten die Bläser des Vikoschulorchesters und des Blasorchesters coronabedingt in diesem Halbjahr nicht regelmäßig zusammenspielen, vereinzelte Proben im Freien waren die einzigen Termine, an denen sich die Ensembles selber gehört haben.

So entstand die Idee, im Viko-Tonstudio die MusikerInnen einzeln ein Stück einspielen zu lassen und das Ergebnis am Ende zusammenzumischen. Für alle Beteiligten war dies eine neue Erfahrung. Über 20 Mitwirkende aus Orchester und Nachwuchs-Blasorchester produzierten knapp 50 Aufnahme – „Takes“ zum Soundtrack des Filmklassikers „Die Glorreichen 7“.

Da wurden Pauken in den 3. Stock geschleppt, sich aus dem Fenster eingespielt, der Mikroabstand und die Aufnahmeaussteuerung ermittelt. Dann ging es los, mit Kopfhörer auf dem Kopf vor dem Mikro, einer Masterspur im Ohr und dem Anspruch, auf Abruf möglichst fehlerlos und zeitlich präzise zu spielen.

Der Ensembleleiter probte nicht am Taktstock, sondern kämpfte mit den Tücken der komplexen Aufnahmesoftware und den Studiogeräten, bis das Ergebnis brauchbar war. Doch hören Sie selbst, wie das Ergebnis klingt.

Recording Raum

In einem eigens als kleines Tonstudio eingerichteten Raum können Aufnahmen jeglicher Art durchgeführt werden. Und so gehen Klassen in den Raum, um Klassenkonzerte oder Hörspiele aufzunehmen; er steht aber auch einzelnen Schülerinnen und Schüler zur Verfügung, die dort eigene Songs, Coverversionen oder Instrumentalstücke einspielen können. Mit der entsprechenden Software lassen sich diese nachträglich bearbeiten.

Im Rahmen des letzten Tages der offenen Tür sangen und spielten Besucher, Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte den Song 194 Länder von Mark Forster im Recording-Studio ein. 

Aktuelle Termine