Wettbewerbe und Ausstellungen

Ein fester, den Erfahrungshorizont erweiternder und motivierender Bestandteil des Kunstunterrichts stellt auch die wiederkehrende Teilnahme an Kunstwettbewerben dar. Hierbei konnten Viktoriaschülerinnen und -schüler schon beachtliche Erfolge erzielen, wie z.B. die Platzierung unter den ersten Plätzen beim internationalen Kunstwettbewerb des Centre pour l'Unesco der Darmstädter Partnerstadt Troyes 2009 oder ausgezeichnete Platzierungen bei regionalen und überregionalen Kunstwettbewerben, die medial Beachtung fanden, wie z.B. der 2. Platz beim Echo-Fotowettbewerb "Rotten Places" 2013.

Als Schule mit musischer Schwerpunktsetzung bringt die Fachschaft Kunst seit einigen Jahren einen vielbeachteten Kunstkalender heraus, mit dem die Schülerinnen und Schüler ihre Kreativität und ihr Leistungsvermögen einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Über dieses identifikationsstiftende Medium erhalten sie Resonanz und Wertschätzung von außen.

Auch über Ausstellungen ihrer Arbeitsergebnisse im Schulhaus und am "Tag der offenen Tür" erhalten die Schülerinnen und Schüler regelmäßig die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Als Beispiel für eine gelungene Kooperation der Viktoriaschule mit Institutionen kann ein Schülerworkshop mit anschließender Ausstellung der entstandenen Arbeitsergebnisse im Hessischen Landesmuseum Darmstadt im Frühjahr 2016 genannt werden (siehe folgender Artikel).

Schüler drucken

Im Hessischen Landesmuseum Darmstadt ausgestellt waren - anlässlich des großen Dürer-Wochenendes am 9. und 10. April - Arbeiten von Schülerinnen und Schülern der Viko vor dem Eingang zur Dürer-Ausstellung mit graphischen Arbeiten des bedeutenden Künstlers. Zuvor hatten die 20 Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Kunst der E-Phase an einer Führung durch die Ausstellung im Museum teilgenommen.

Anschließend hatten sie die Möglichkeit, unter der Anleitung der Museumsmitarbeiterin Katharina Eckert, eigene Drucke herzustellen. Die grafischen Blätter zu Dürers Apokalypse dienten als Anregung. Die Schülerinnen und Schüler haben hierbei die mühevolle Technik des Kupfertiefdrucks durch praktisches Tun kennengelernt. Eine Zusammenstellung aller bearbeiteten Druckplatten wurde dann
nebeneinander auf mehrere große Papierbogen gedruckt. Es entstanden eindrucksvolle Collagen, die das Hessische Landesmuseum für
ausstellungswürdig erachtete, worüber wir uns sehr gefreut haben! Text und Foto: Annette Weber

Aktuelle Termine

Listenansicht Monatsansicht
Fr 09.08.2019
1. Gesamtkonferenz

Do 05.09.2019
Bundesjugendspiele

Fr 06.09.2019
Kollegiumsausflug

Di 10.09.2019
Personalversammlung

Fr 13.09.2019
Sport- und Spielefest

Weitere Termine