Herzlich willkommen!

Auf unserer Homepage können Sie sich über unsere Schule und das Unterrichtsgeschehen informieren. Wir möchten Sie auf Schwerpunkte und Besonderheiten unserer Schule hinweisen; hier erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Ereignisse und Projekte.

[weiter lesen]







Zugang Distanzunterricht

Zugang zum Schulportal

Zugang zu MyViko

Skulptur auf den Schulhof der Viktoriaschule
Turmuhr im Schulhof der Viko
Schulhof im Winter

Informationen zur aktuellen Unterrichtsgestaltung

Alle Informationen zur Unterrichtsgestaltung unter Corona finden Sie hier.

Ab Donnerstag, 25.11.2021, gilt wieder die Verpflichtung, eine medizinische Maske auch am Sitzplatz im Unterricht zu tragen. Eine Maskenpflicht besteht somit im gesamten Schulgebäude.

Kunst-LK auf Exkursion in Frankfurt

Auf unserer Exkursion in FFM drehte sich alles um moderne und postmoderne Architektur, die Highlights des Tages waren der Omniturm von BIG und die auffallend bunten Wohnungen der Saalgasse.

Der Omniturm der BIG Bürogruppe ist spannend, da er nur ganz wenige Stützen besitzt. Einerseits ist das Hochhaus modern, andererseits ein Hauch dekonstruktivistisch. Gleichzeitig besitzt es noch einen ganz eigenen Stil, da es ungewöhnlich ist, dass Büros und Wohnapartments in einem Gebäude vereint werden. Hier stoßen klassische Moderne und Postmoderne aufeinander.

Anstelle eines einzigen großen Wohngebäudes wollte man in der Saalgasse ganz viele kleine Wohnungen bauen. Denn schon in der Altstadt des Mittelalters waren Grundstücke für Fachwerkhäuser klein und dicht miteinander verwachsen.

Die Wohnungen sind nicht langweilig und monoton, sondern bunt und sehr eigen. Es gibt viele verschiedene Formen, Oberflächen und Details, was den Wohngebäuden Ausdruck verleiht. Schließlich muss Architektur nicht nur rein funktional sein, sondern auch etwas erzählen.

Sara Fazelipour (Q3)

Kunst-LK auf Exkursion in Weil/Rhein

Am Dienstagmorgen, den 5. Oktober, ging es für den Kunst LK der Jahrgangsstufe Q3 nach Weil am Rhein. Nach einer 4-stündigen Busfahrt kamen wir im Museum um 12 Uhr an, wo bereits eine Führung für uns geplant war. Unsere Führung begann am Vitra Design Museum, dem Hauptgebäude von Frank O` Gehry (1989), welches uns durch seine besondere Architektur „Herzlich Willkommen“ hieß. Gleichzeitig ist dieses Gebäude ein sehr bedeutsames Gebäude, denn es ist Frank O` Gehrys erstes Gebäude in Europa. Das Vitra Museum ist ein Museum aus 27 architektonischen Werken verschiedener Architekten, welche teilweise ursprünglich für einen anderen Ort gebaut und auf dem Museumsgelände wieder aufgebaut wurden. Es gehört einem Schweizer Familienunternehmen, welches viele Möbel und vor allem eine große Stuhlsammlung beherbergt. Auf dem Gelände werden stetig neue Bauwerke errichtet. Das Bauwerk, welches uns als nächstes präsentiert wurde, zeigt den Pavillon, welcher dem geodätischen Kuppelprinzip von Richard Buckminster Fuller entsprechend 1975 in Detroit gebaut wurde. Es besteht aus einer Dreieckskonstruktion aus Aluminiumrohren. Im Jahr 2000 wurde dieses Gebäude in Weil am Rhein errichtet und wird heute häufig für Konferenzen und Partys, speziell auch für Hochzeiten, gebucht. Die Größe des Pavillons ist überwältigend. Hinter dem Pavillon entsteht ein „neues“ Gebäude aus dem Jahr 1965, welches in Japan abgebaut wurde und hier als ein Umbrella House (sog. Tiny House) wieder aufgebaut wird. Als nächstes sahen wir eine ehemalige Tankstelle nach dem Modul von Jean Prouvé, deren Rückseite mit Wellblech und Aluminium verkleidet ist. Nach einem Brand im Jahr 1981 wurden neue Produktionshallen von Nicholas Grimshaw erschaffen. Dieses Gebäude, aus horizontal gewelltem Blech mit runden Ecken konnten wir als nächstes betrachten. Weitere bedeutsame Bauwerke stellen die „Fire Station“ von Zaha Hadid und das Factory Building von Álvaro Siza dar. Sizas besondere höhenverstellbare Regenüberdachungskonstruktion lenkt dabei den Blick auf die Feuerwache. Hadids dekonstruktivistisches Gebäude machte sie über Nacht berühmt. Weiter ging es zum größten Bauwerk des Campus einem fast kreisrunden Gebäude, dessen Fassade aus Plexiglasplatten besteht. Einen beeindruckenden Anblick bot uns das Vitra Haus, das speziell als Showroom und Flagshipstore für die Produkte des Schweizer Möbelherstellers erbaut wurde. Über einen Zick-Zack Pfad gelangten wir zu unserem letzten Besichtigungspunkt, dem Bauwerk von Tadao Ando, welches durch seinen klaren und geordneten Baustil und seine aus rechteckigen glatten bestehende Fassade mit jeweils 6 Löchern an eine japanische Strohmatte erinnern soll. Zwei Stunden später verließen wir das Museum und nahmen besondere architektonische Eindrücke mit.

Spielefest der 5. und 6. Klassen

Nachdem das Spielefest im letzten Jahr durch Corona ausfallen musste, fand am Freitag, dem 01.10.2021, das diesjährige Spielefest für die fünften und sechsten Klassen in der Orangerie wieder statt. Bei herrlichem spätsommerlichem Wetter traten die fünften und sechsten Klassen gegeneinander an und konnten bei Fußball, Völkerball, Bobbycar-Rennen, Tauziehen, Sackhüpfen, Sommerski und Wäsche-Aufhängen in Kleingruppen Gewinnchips für ihre Klasse sammeln, woraus später die Sieger und Platzierungen ermittelt wurden. Ein Helferteam von ca. 30 Eltern aus den fünften Klassen und einigen Lehrerinnen und Lehrern organisierte das Fest, und die Klasse 9d half nicht nur beim Aufbau, sondern betreute auch die Spielestationen am Vormittag.  Ein Team des Schulsanitätsdienstes sorgte dafür, dass die kleinen Wunden schnell versorgt werden konnten und den Abbau unterstützte die Klasse 9c. Ihnen allen sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt!

Es war schön, bei Sonnenschein zu erleben, wie viel Spaß die Kinder miteinander hatten und es erschlich einen an diesem Vormittag kurzzeitig das Gefühl, ein Stück Normalität wieder erlangt zu haben. Wir freuen uns schon jetzt auf das Spielefest im nächsten Jahr.

CB / viko aktuell / 08.10.2021

Englisch LK Q1 besucht das English Theatre in Frankfurt

Endlich wieder ins Theater!

Nach Monaten pandemiebedingter Einschränkungen ist es nun auch endlich wieder möglich, mit Gruppen einen Theaterbesuch zu wagen.

Und so entschloss sich ein Großteil des Englisch Leistungskurses Q1 (KELR), die Bühnenfassung des 2015 erschienen und bereits verfilmten Thrillers The Girl on the Train von Paula Hawkins an einem frühen regnerischen Sonntagabend im English Theatre Frankfurt zu besuchen.

Das spartanische Bühnenbild verwandelte sich abwechselnd in Zugabteile, verschiedene Wohnzimmer, das Polizeirevier und mögliche Tatorte und es blieb bis zum Ende spannend, wie sich die Erinnerungsfragmente der an Gedächtnisverlust leidenden alkoholabhängigen Protagonistin zusammenfügen und den eigentlichen Täter entlarven würden.

Die beeindruckende schauspielerische Leistung und das gut verständliche Englisch machten den Theaterbesuch für alle zu einem unterhaltsamen Erlebnis und so war man sich einig: Wir kommen wieder!

uk / viko aktuell / 07.10.2021

Geänderte Unterrichtszeiten

Ab dem Schuljahr 2021/22 werden die Unterrichtszeiten in Sekundarstufe I und II am Nachmittag angeglichen. Die 7. Stunde beginnt nun für alle um 13.35 Uhr.

Die konkreten Unterrichtzeiten finden sich hier.

SC / viko aktuell / 30.08.2021

Zugänge Distanzunterricht

Zugang zum Schulportal

Zugang zu MyViko

Archiv

Ältere Beiträge können im Archiv eingesehen werden.

Aktuelle Termine

Beim Online-Shopping nebenbei die Viko unterstützen?

Mit Ihren Online-Einkäufen können Sie die Viko unterstützen. Ohne Aufwand und zusätzliche Kosten. Büro- und Schulmaterial, Bahntickets, MP3-Downloads uvm. Einfach beim nächsten Online-Einkauf über den Link www.bildungsspender.de/viko-darmstadt zum Shop Ihrer Wahl (über 1700 Shops machen mit) gehen.
Weitere Infos zum Bildungsspender

Tag der offenen Tür

Samstag, 06.02.2022

Infoabend Musik-/Französisch

Mittwoch, 16.02.2022

Informationen zur Anmeldung folgen