Herzlich willkommen!

Auf unserer Homepage können Sie sich über unsere Schule und das Unterrichtsgeschehen informieren. Wir möchten Sie auf Schwerpunkte und Besonderheiten unserer Schule hinweisen; hier erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Ereignisse und Projekte.

[weiter lesen]







Förderverein spendiert neue Trikots

Die neuen Trikots sind da: weinrot und mit großem Viktoriakopf. Der Förderverein der Viktoriaschule macht seine kleinen Sportler sehr glücklich, indem er ihnen neue Trikots spendiert. Jedes Jahr nimmt die Viko an den Wettkämpfen zu "Jugend trainiert für Olympia" teil, meist in den Wettbewerben Fußball, Tennis und Leichtahtletik. Danke an die 5b fürs Trikot präsentieren!

Kunst trifft auf Werbung

Im Kunst-Leistungskurs bei Frau Weber hatten wir in der Q2 (frühere Jahrgangsstufe 12.2) die Aufgabe, auf Basis berühmter Kunstwerke eine kreative Arbeit zum Thema Werbung zu gestalten. Mich reizte die Idee, nicht für irgendein möglichweise fragwürdiges Produkt, sondern für eine städtische oder regionale Einrichtung Werbung zu machen, die der Allgemeinheit dient und somit ein wenig Publicity gebrauchen kann. So kam mir beim Anblick der berühmten Seerosen-Bilder von Claude Monet die Idee, eine Werbung für den Botanischen Garten Darmstadt zu entwerfen. Dieser Garten befindet sich in der Nähe des Ostbahnhofs und ist Teil der Botanischen Abteilung der TU Darmstadt. Es ist ein Lehrgarten mit Pflanzen und einem großen Gewächshaus, in dem schon mancher Besucher seltene und z. T. bedrohte Pflanzen kennenlernen konnte.

Glücklicherweise hatte ich die Möglichkeit, meinen Entwurf dem  Vorstand des Botanischen Gartens zu präsentieren und tatsächlich hat meine Grafik überzeugt, denn es wurden davon Postkarten gedruckt. Sie werden dort verkauft und ihr Erlös dient der Unterstützung des Gartens.

Yael Czaya LK-Kunst / Weber, Feb. 2018

Rückblick: Tag der offenen Tür

Informationsveranstaltungen, Mitmachangebote, Präsentationen und Ausstellungen - der Tag der offenen Tür hatte auch dieses Jahr wieder viel zu bieten! Die neuen 5. Klässler und ihre Eltern konnten sich selbst ein Bild machen von der Viko. Fragen stellen stand an erster Stelle und "einfach mal hineinschnuppern" und einen Eindruck bekommen. Darum ging es den meisten Besuchern.

Neben Schulgebäudeführungen und Infoständen wurden z. B. mit Hilfe der 7. und 5. Klässler Lebensmittel wie Nudeln, Cornflakes, Reis und Knäckebrot auf ihren Stärkegehalt getestet. Künstlerische Ausstellungen beeindruckten u.a. mit fantasievoll gestalteten Häusern. Die Interessenten konnten mikroskopieren und in viele verschiedene Unterrichtsangebote hineinschnuppern, Instrumente testen und sich über die erste Fremdsprache (z. B. Französisch) oder die Musikklasse informieren und vieles, vieles mehr. Dabei wurden sie auch kulinarisch gut versorgt.

Unterhaltung boten dabei u.a. der Chor, die Percussion AG und das Tanztheater. Im neuen Recording Raum konnte man in die Studioarbeit hineinschnuppern und selbst an Aufnahmen teilnehmen. So entstand eine Songaufnahme mit über 22 Spuren, an denen Schüler, Lehrer und sogar Eltern mitmachten und gemeinsam ein Lied einsungen. Das Ergebnis wird es bald zu hören geben.

Vielen Dank an Frau Hein, die auch dieses Jahr wieder für die Organisation des Tages der offenen Tür zuständig war!!

3.2.2018, Text & Bilder: Schüler der Klasse 7b / Herr Carra

Terminverlegung Pädagogischer Tag

Aufgrund von mehreren Erkrankungen müssen wir den Pädagogischen Tag 2018 vom 25.1.2018 auf den 30.4.2018 verschieben. An diesem Tag finden auch die sportpraktischen Prüfungen (Turnen) im Abitur statt.

D. Ohlenforst

25.1.2018

 

Vorlesewettbewerb

Am 6. Dezember fand der jährliche Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Jede Klasse hat die beste Vorleserin und den besten Vorleser in den Wettbewerb geschickt, der von allen Schülern der 5. Und 6. Klassen mit Spannung verfolgt wurde. In der ersten Runde hat jeder der Schülerinnen und Schüler einen eigenen vorbereiteten Auszug aus einem Buch vorgelesen. Neben aktuellen Jugendbüchern wie „Die Zeitdetektive“ von Fabian Lenk wurden auch Kinderbuchklassiker wie „Pippi Langstrumpf“ oder „Die Vorstadtkrokodile“ vorgelesen. Nach der Vorrunde hat die Jury, die aus Deutschlehrern der 5. Klassen, Elternvertretern, der Vorjahressiegerin und der Schulleitung besteht, die vier besten Vorleser ausgewählt. Diese mussten in der Entscheidungsrunde einen Fremdtext vorlesen. Hierzu wurde „Anton und Marlen und die wahrscheinlichen Unwahrscheinlichkeiten“ der Darmstädter Autorin Antje Herden ausgewählt.

Nach einer kurzen Beratung der Jury wurde dieses Jahr Tobias Hausbrand aus der 6a zum Sieger gekürt. Tobias wird im Frühjahr dann die Viktoriaschule beim Stadtentscheid vertreten und wir wünschen ihm hierfür schon viel Glück und Erfolg.

3.1.18 // CC // Text: C. Lottermann

Workshop – Vortrag von Herrn Holnick am 30.11.2017 mit den Schülerinnen und Schülern aus den 6. Klassen der Viktoriaschule: "Und morgen wissen es alle!"

Die zwei Unterrichtsstunden reichen gar nicht aus, die ganzen Meldungen zu berücksichtigen. Der Gesprächsbedarf der 6. Klässler scheint immens zu sein. Natürlich liegt das auch an der Art, wie Herr Holnick Aufklärung über neue Medien betreibt – ohne erhobenen Zeigefinger, ohne Verbote, sondern erklärend auf gleicher Augenhöhe mit den Schülern.

Herr Holnick beginnt seinen Workshop mit der Frage: „Wer hat euch die Medien wie youtube, snapchat, WA erklärt?“ Von 120 zehn- bis zwölfjährigen Schülerinnen und Schülern haben ca. 10 darüber mit ihren Eltern gesprochen, der Rest lernt es über den Klassenchat oder das Ausprobieren.

„Früher musste ich noch fragen, ob ich mir eine App runter laden darf, jetzt nicht mehr.“

Ein Großteil der Generation muss sich die Kommunikation selbst erklären.

Dabei würden wir alle die Sehnsucht, in eine Phantasie-Welt zu entfliehen, kennen. Vor dem Internet waren das Bücher, die auch so fesseln können, dass man in der virtuellen Welt komplett verschwinden konnte..... bis man beim Lesen mit Taschenlampe unter der Bettdecke dort herausgeholt wurde.

Herr Holnick verdeutlicht zwei Welten:

die reale Welt           die virtuelle Welt

Das Problem dabei sei, dass gefühlt eine ganze Generation aus der virtuellen Welt nicht mehr auftauche, denn die Jugendlichen seien den größten Teil online, d.h.

permanent am Kommunizieren.

Bei ca. 200- 500 WA-Nachrichten am Tag über z.B. einen Klassenchat sei das kein Wunder. So entsteht eine neue Welt, eine Schnittmenge aus

            der realen Welt    - und -   der virtuellen Welt =  die neue Welt, die vireale Welt

An der Leipziger Universität wurde diese Verschmelzung der Jugendlichen mit der virealen Welt wissenschaftlich untersucht. Kommunikation diene demnach vor allem dem Ziel, der Welt zu beweisen, dass es einen gäbe. „Es gibt mich!“, als Grund für Kommunikation.

Cybermobbing

Der Hauptgrund für Mobbing im Netz wie außerhalb des Internets ist, Aufmerksamkeit zu erregen. Dabei gab es Mobbing schon immer, schon immer mussten Schwache vor und von Stärkeren geschützt werden. Das Problem bei Mobbing sei, dass Opfer meistens nicht sprechen würden. Die ständigen Sticheleien und Beleidigungen würden mit einem „Ach, das macht mir nichts aus!“ bagatellisiert werden.

Drei Schritte gelte es beim Kampf gegen Cybermobbing zu beachten:

  1. Nachrichten speichern
  2. Nachrichten ausdrucken
  3. darüber mit allen sprechen. Das können bei Erwachsenen die Eltern, die Klassenlehrer, die Schulleitung, Schulsozialpädagogen (an der Viko von Komm e.V.) oder die Jugendkoordinatoren, bei der Darmstädter Polizei ist das im Moment David Weiß, sein, aber natürlich auch mit Gleichaltrigen, den Freunden, den Klassenkameraden.

            wichtige Internet-Adresse: www.klick-safe.de

Und: Es gibt keinen Kettenbrief, der echt ist!

Die psychologische Deutung von sogenannten blue whale challenges, die genauso wenig in Realität existieren wie Kettenbriefe, Streitereien bei angesagten Serien, z.B. GNT, fasst Herr Holnick wie folgt zusammen:

„Ihr habt zu wenig Abenteuer, deswegen zieht das Thema Abenteuer im Netz so sehr.“

„Ihr glaubt alles, wollt alles glauben, weil ihr unterversorgt seid mit Phantasiegeschichten.“

Nur eine Generation, die keine Erfüllung habe, keinen Anstieg des Adrenalinspiegels durch Vorführungen z.B. im Sport, in der Musik kenne, könne Frieden als langweilig empfinden. Hier könnte das kurzfristige Gefühl, Teil eines Ganzen zu sein, gelebt werden.

Das sind Worte, die nachdenklich stimmen.

Peter Holnick wurde 1962 in Gießen geboren, lebt und arbeitet in Darmstadt beim Institut für Medienpädagogik und Kommunikation (MuK) Hessen, www.muk-hessen.de. Die dort angestellten Medienpädagogen sollen über Seminare und Workshops Aufklärung im Umgang mit den elektronischen Medien erreichen.

Text: KLKM, 15.12.2017

Wahlhelfer erhalten Urkunde - Brigitte Zypries zu Besuch an der Viko

Am vergangenen Freitag (10.11.) erhielten die Wahlhelfer der Juniorwahl ihre Urkunde durch die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (siehe Foto). Im Anschluss an die Verleihung konnten die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase ihre Fragen an Frau Zypries zu stellen.

Nachdem zunächst allgemein über Aufgaben einer Berufspolitikerin gesprochen wurde, ergriffen die Schülerinnen und Schüler ihre Chance, Frau Zypries beispielsweise um eine Einschätzung zur Zukunft von Martin Schulz zu bitten. Die folgende Diskussion reichte von der Rolle Deutschlands bei Waffenexporten bis hin zur Zukunft der Automobilindustrie und endete mit dem Fazit, dass 60 Minuten diesmal schlicht zu wenig waren. Mit etwas Glück können wir Frau Zypries im kommenden Halbjahr wieder bei uns begrüßen und weiterdiskutieren! Text und Foto: F. Darmstädter

SK / viko aktuell / 14.11. 2017

Faire Viko - Erneuerung des Zertifikats

Die Viko ist und bleibt eine "Fairtrade-Schule"! Das wurde gestern im Rahmen der Re-Zertifizierung des Fairtradelabels ordentlich gefeiert: Mit brasilianischen Rhythmen wurde die kleine Feier musikalisch eingeleitet. Danach hatten sowohl Frau Ohlenforst, Herr Oberbürgermeister Partsch als auch Frau Kirchberg und die Schülerinnen und Schüler das Wort. Frau Ohlenforst forderte dazu auf, sich einzusetzen und als Kunde ein Zeichen zu setzen. Ähnlich argumentierte der Oberbürgermeister: Man dürfe sich mit Armut nicht abfinden! Frau Kirchberg - die Initiatorin -  gab einen kurzen Einblick in ihre gemeinsame Arbeit mit den engangierten Schülerinnen und Schülern.

Das Fairtrade-Zertifikat zeichnet die Viko seit zwei Jahren als faire Schule aus. Nicht selbstverständlich - sind wir doch die einzige Fairtrade-Schule in Darmstadt, hessenweit gibt es nur sieben solcher Schulen! Und man muss einiges tun, um eine Erneuerung des Siegels zu erhalten. Das unsere Schülerinnen und Schüler keineswegs untätig sind, das zeigen sie z. B. beim Pausenverkauf: Immer donnerstags können faire Produkte direkt in der Schule (Cafeteria) erworben werden. Ansonsten findet sich in jedem Jahr ein Stand der Fairtrade-AG am Tag der offenen Tür oder beim Schulfest. Schön, dass so viele Schülerinnen und Schüler engagiert sind, über unterschiedliche Jahrgänge hinweg. Natürlich durfte am Ende eine kleine Verkostung nicht fehlen: Nach einem afrikanischen Tanz (Dank an Frau Troeger) eröffnete Frau Kirchberg ein liebevoll gestaltetes Buffet mit fairen und z. T. selbst hergestellten Produkten. Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden, vorne weg Frau Kirchberg! SK / viko aktuell / 7.11.2017

Hier gehts zum heutigen Artikel im DE: http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/viktoriaschule-bleibt-faire-schule_18301365.htm

Archiv

Ältere Beiträge können im Archiv eingesehen werden.

!Bitte um mehr Rücksichtnahme!

Liebe Eltern, 

immer wieder beklagen sich Eltern, Lehrer und Anwohner darüber, dass die "Eltern-Taxis" den Verkehr behindern, im absoluten Halteverbot stehen, Bürgersteige, Einfahrten und die Kreuzung Hochstrasse/Rückertstrasse blockieren und - was viel schlimmer ist - Grundschüler der Heinrich-Hoffmann-Schule sowie unsere Schüler gefährden. Setzen Sie Ihr Kind etwas weiter entfernt ab - es wird keinen Schaden nehmen, wenn es ein paar Schritte laufen muss!

D.O. / viko aktuell / 24.1.2018

Gesamtkonferenz am 27.2.18

Der Unterricht endet um 13:05.

Aktuelle Termine

Listenansicht Monatsansicht
Mo 12.03.2018 - Fr 23.03.2018
Praktikum der E-Phase

Sa 17.03.2018 - Fr 23.03.2018
Schneesportfahrt Q1

Weitere Termine


Beim Online-Shopping nebenbei die Viko unterstützen?

Mit Ihren Online-Einkäufen können Sie die Viko unterstützen. Ohne Aufwand und zusätzliche Kosten. Büro- und Schulmaterial, Bahntickets, MP3-Downloads uvm. Einfach beim nächsten Online-Einkauf über den Link www.bildungsspender.de/viko-darmstadt zum Shop Ihrer Wahl (über 1700 Shops machen mit) gehen.
Weitere Infos zum Bildungsspender